Finden Sie ein Zimmer in Aschach
zu Ihrem Wunschtermin

Jetzt buchen


 

Mit Blick auf die Donau – Pension Aschacher Hof

Am Aschacher Hof kommt man immer wieder heim

Unser denkmalgeschütztes Haus aus dem 17. Jahrhundert ist liebevoll restauriert und mit viel Herzblut geführt. Unsere Küche verwöhnt Sie mit österreichischer Hausmannskost auf höchstem Niveau. Die gemütlichen Zimmer sind Rückzugsort für Verliebte, oder Ausgangspunkt für einen aktiven Familienurlaub. Die wunderschöne Landschaft, die sich entlang der Donau entfaltet, wartet nur darauf, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet zu werden.

Unsere Zimmer-Kategorien


Doppelzimmer

Doppelzimmer

Im Doppelzimmer machen es sich vor allem Paare gern gemütlich. Das Bad ist mit Dusche, WC und Haartrockner ausgestattet.

Details


Zweibettzimmer

Zweibettzimmer

Unsere Zweibettzimmer erfreuen sich vor allem bei all jenen großer Beliebtheit, die gerne zu zweit im Zimmer, aber dennoch lieber allein im Bett schlafen.

Details


Dreibettzimmer

Dreibettzimmer

Im Dreibettzimmer finden Sie genügend Platz, um es sich zu dritt gemütlich zu machen. Das Bad ist mit Dusche, WC und Haartrockner ausgestattet.

Details


Vierbettzimmer

Vierbettzimmer

Unsere Vierbettzimmer sind kleine Familienparadiese. Geräumig und gemütlich beherbergen Sie natürlich auch Sat-TV und kostenlosen Internetzugang.

Details

Genießen
Sie die Donauwelle

direkt an der Donau

oder lassen Sie sich von unserem Tagesmenü kulinarisch begeistern.

Kulinarische Genüsse aus Österreichs reicher Küchentradition erwarten Sie in unserem Restaurant in Aschach. Frisch und regional sind die Zutaten, die mit raffinierten Rezepten zu geschmacklichen Höhepunkten verfeinert werden.

Hier finden Sie die komplette Speisekarte.

Speisekarte

Der Aschacher Hof – ein Denkmal
aus dem 17. Jahrhundert

Als Denkmal aus dem 17.Jahrhundert hat unser Gasthaus viel gesehen. Aschach erhielt bereits im Jahr 1512 das Marktrecht. In der Blütezeit des Ortes wurde unser Haus errichtet, ein einladender Gruß an die Reisenden auf den Donauwellen.

Bereits die Römer und Kelten hinterließen in Aschach an der Donau ihre Spuren. Völkerscharen kamen und gingen, Herrscher wechselten, doch die Bedeutung dieses Europa verbindenden Flusses blieb immer bestehen. Hier, wo sich bewaldete Berghänge mit fruchtbaren Ebenen und lieblichen Aulandschaften abwechseln, genossen es die Menschen schon immer zu verweilen. Das hat sich bis heute nicht geändert.